Food: Meine erste Hello Fresh Box – ein Erfolg? Seht selbst!

Ihr Lieben, als ich letztens so auf dem Sofa saß und nach Inspiration im Internet suchte. Stieß ich auf Hello Fresh. Ich dachte mir, warum eigentlich nicht mal ausprobieren. Ich meldete mich für eine Koch Box an. Wohlgemerkt für eine kostenlose. Wobei ich sagen muss wenn man genauer im Internet sucht und guckt, kann man alles mit einem Rabatt Code oder ähnlichem erhaschen.

Einige Tage späte erreichte mich dann ein Anruf von Hello Fresh. Ob ich denn mal eine Koch Box testen möchte. Ich stimmte zu und wir machten einen Termin aus, an welchem Tag die Box per UPS geliefert werden sollte. Nachdem man die Box schon bezahlt hat bekommt man einen Online Account angelegt bzw. den Code/ das Passwort dazu zugeschickt um seine Bestellungen und nächsten Lieferungen zu bearbeiten.

Ich wollte die Box ja auch erstmal nur einmal testen mit drei Gerichten. Also habe ich alle weiteren Termine auf pausieren gesetzt. Ging auch wirklich schnell und einfach.

Nach dem die Koch Box mit Kühl Akkus vormittags per UPS geliefert wurde, machte ich mich gleich neugierig über das Paket her. Wie aufregend es doch immer ist Pakete zu bekommen. Ich liebe es. Aber ich glaube das muss ich hier keinem erzählen, denn wir bekommen alle gerne Päckchen und Pakete 😉 . Jeden Falls musste ich gleich das erste Gericht testen. Es war eh grad Mittag und meine Männer ( mein Verlobter und mein Papa) waren grad draußen am arbeiten. Da bot es sich an zu kochen.

Das erste Gerichte was ich Euch aus der Hello Fresh Box zeigen möchte ist das „Garam Masala“ Hähnchen mit Bohnen und Basmati Reis. Auch wenn alles nur für zwei Personen geliefert wird, konnten von diesem Gericht zumindest auch drei Personen essen.

IMG_5961  IMG_5964

Die Zutaten:

Feuriges „Garam Masala“ – Hähnchen mit Bohnen und Basmati Reis

Ihr braucht:

Basmati Reis 150 g ,eine Schalotte, 1/8 Knobi , eine halbe rote Chili, 3 Tomaten, 4 Hähnchen Oberkeulen,  100 g Prinzessbohnen, 150 ml Kokosmilch, 3 g Garam Masala, 5 g Koriander

IMG_5976

Zu Hause solltet Ihr auf jeden Fall Salz, Pfeffer, Zucker und Olivenöl haben. Außerdem braucht Ihr einen kleinen Topf und eine große Pfanne.

Die Vorbereitung:

Zu aller erst legt Ihr Euch alles zurecht. Wasserkocher mit Wasser fühlen und schon mal anstellen. Das Gemüse waschen und putzen.

Und los geht es: 

Zunächst den Basmati Reis in einem kleineren Topf schon mal zum kochen bringen und quellen lassen.

In der zwischen Zeit die Schallote, Chili und den Knobi fein hacken.  Die Pfanne mit einem Schuss Olivenöl erhitzen und die bereits abgetrockneten Hähnchenstücke von jeder Seite 2- 3 Minuten scharf anbraten. Dann Schalotte, Chili und Knobi dazu geben.

IMG_5981

IMG_5980

IMG_5979

Von den Tomaten den Strunk entfernen und ebenfalls in die Pfanne zu dem Hähnchen geben. Jetzt kommt der Wasserkocher ins Spiel. 50 ml kochendes Wasser der Pfanne hinzugeben und alles ca 5 Minuten köcheln lassen.

Während dessen die Enden der Prinzessbohnen abschneiden und Bohnen halbieren.  Bohnen, Kokosmilch und Garam Masala jetzt der Pfanne hinzugeben und wieder 8 – 10 Minuten köcheln lassen. Bis die Bohnen weich sind.

IMG_5984

IMG_5983

Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und einem Teelöffel Zucker abschmecken und fertig ist das Masala Hähnchen.

Nun könnt Ihr es zusammen mit dem Reis anrichten und noch etwas fein gehackten Koriander drüber streuen.

IMG_5987

Ich finde das Gericht wirklich verdammt lecker. Man brauchte auch wenig nachwürzen.

IMG_5993

Bon Appetit!

 

 

8 Kommentare zu „Food: Meine erste Hello Fresh Box – ein Erfolg? Seht selbst!

  1. Hallo,
    ich finde diese Kochboxen eigentlich super. Die von Hello Fresh hatte ich auch schon. Allerdings sind meine Kinder gar nicht begeistert gewesen und so habe ich keine mehr bestellt. Ich finde die Rezepte aber super.
    LG Anja

  2. Ich habe von einer komischerweise Pink Box auch noch einen 20 €Gutschein von Hello Fresh, mal sehen, wann ich den einlöse, muss mich erstmal schlau machen. Essen sieht aber lecker aus! LG

  3. Supi, ich dachte auch schon an Bequemlichkeit 😉 Ich komme von der Arbeit und gehe einkaufen, danach koche ich für meinen Sohn. Kaufe ich für zwei drei Tage ein, fehlt immer etwas..zB. wurde der Schinken schon verhaftet, oder der Käse ist weg. Ich vergesse auch ab und an etwas und kann dann bestimmte Gerichte nicht kochen. HelloFresh habe ich auch schon einige Zeit im Kopf. Alle Zutaten sind da, Abwechslung garantiert und ich bin nicht gezwungen jeden Abend einkaufen zu gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s