Rezept: Sonntags Rosinenbrötchen

Ihr Lieben, derzeit bin ich wieder ein wenig im Koch und Backwahn. Daher wollte ich heute mal süsse Rosinenbrötchen machen. Das Rezept habe ich von Chefkoch.de. Dort findet man auch einfach alles.

IMG_2432

Zutaten:

100 g Rosinen, nach Geschmack auch mehr
125 g Quark
1 Eiweiß
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
2 TL Stevia
etwas Vanille  (gemahlen)
1/2 Würfel Hefe, frische, oder 1 Pck. Trockenhefe
400 g Mehl, ( Bio Dinkelvollkornmehl)
125 g Butter, alternativ Margarine
4 EL Milch
Zum Bestreichen:
1 Eigelb
1 EL Milch

Zubereitung

Die Milch in einem Gefäß in der Mikrowelle oder in einem Topf erwärmen und darin die Butter oder Margarine zerlassen, etwas abkühlen lassen und dann die Hefe hineinbröseln und mit Hilfe einer Gabel auflösen. Mehl, wenn mit Trockenhefe gebacken wird, sorgfältig mischen.
Alle übrigen Zutaten bis auf die Rosinen mit dem Knethaken kurz auf niedriger, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Ich erwärme den Backofen auf 50°C, schalte dann die Temperatur ab und lasse den Teig abgedeckt dort ca. 20-30 Minuten gehen.

Teig auf bemehlter Arbeitsfläche oder auf Backpapier nochmals durchkneten und die Rosinen unterkneten. Den Teig mit Hilfe von etwas Mehl zu einer Rolle formen und in 12 gleiche Stücke schneiden. Jedes Teigstück zu einem runden Brötchen formen. Brötchen auf das Backblech setzen und nochmal an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis sich diese sichtbar vergrößert haben.

Backofen aufheizen:
Ober- Unterhitze: 180°C
Heißluft : 160°C

Eigelb mit der Milch verrühren und die Brötchen damit bepinseln. Dann ca. 20 Minuten backen.

IMG_2426

Kommentar verfassen